Aktuelles

 

DMVPN und parallele APNs: Firmware-Update bringt spezielle KRITIS-Funktionen auf Profi-Router von INSYS icom

Regensburg – INSYS icom stellt ab sofort das neue Firmware-Update icom OS 2.8 für die professionellen Industrierouter-Serien MRX und MRO zur Verfügung, das jetzt DMVPN, dynamisches Routing sowie eine Trennung des Datenverkehrs über zwei APNs ermöglicht. Bei der aktuellen icom OS-Version liegt somit der Fokus auf Funktionen für kritische Infrastrukturen, die weitverzweigte Netze managen, spezielle Sicherheitsaspekte erfüllen und immer verfügbar sein müssen.
Die Router-Serien MRX und MRO mit icom OS können jetzt auch in Netzen mit DMVPN zum Einsatz kommen. DMVPN erleichtert die Administration und das Konfigurationsmanagement sehr großer Infrastrukturen, wie sie z. B. in KRITIS-Anwendungen vorkommen. Das icom OS unterstützt mit dem Update zusätzlich die dynamischen Routing-Protokolle OSPF, BGP und RIP, um auch in komplexen Installationen die Verfügbarkeit und Qualität der Datenverbindungen zu gewährleisten. Denn nur wenn KRITIS-Anwendungen stets hochverfügbar sind, kann auch ihre Sicherheit gewährleistet werden. Für Internetverbindungen über LTE lassen sich ab icom OS 2.8 zwei APNs parallel nutzen, um den Datenverkehr zu trennen: beispielsweise ein APN für Betriebsdaten des Routers, der andere für Daten der am Router angeschlossenen lokalen Datenquellen wie z. B. Smart Meter. Dies hat einerseits sicherheitsrelevante Vorteile, andererseits dient es der korrekten Verteilung der Kommunikationskosten auf die verschiedenen beteiligten Rollen (z. B. Netz-, EEG-Anlagen- oder Messstellenbetreiber).

Nach dem Update lassen sich außerdem detailliertere Event-Informationen per E-Mail und SMS versenden: Beispielsweise werden bei einem fehlgeschlagenen Login auch der benutzte Username und die IP-Adresse gemeldet. Durch diese Optimierung des Monitorings lässt sich das Sicherheits-Frühwarnsystem weiter ausbauen. Zur Verbesserung der Bedienerfreundlichkeit stellt das aktuelle icom OS einen DSL-Schnellstart-Wizard zur Verfügung, der die Inbetriebnahme des MRX DSL bzw. der MRcard PD, einer VDSL-/ADSL-Einschubkarte für den MRX, erleichtert.

Das Update für die Router-Serien MRX und MRO steht unter www.insys-icom.de/firmware zum Download bereit. Mehr Informationen zur modularen MRX-Router-Serie finden sich unter www.insys-icom.de/MRX, zur MRO-Router-Serie unter www.insys-icom.de/MRO
 
INSYS icom präsentiert auf der diesjährigen SPS IPC Drives vom 28. bis 30. November neue Produkte und Services für professionelle Datenkommunikation in Halle 7, Stand 201.
Zurück